Feuerwehr

  • Besuch der neuen Feuerwache

    Am 20.11.2007 wurde die neue Feuerwache der Berufsfeuerwehr Heidelberg durch die Bereitschaft besichtigt. Die neue Wache beinhaltet alles, was eine moderne Wache braucht. Die Fahrzeughalle im Erdgeschoß bietet viel Platz für den großen Fuhrpark, auch die Werkstatt ist im Erdgeschoß untergebracht. Im ersten Stock befindet sich der Sportbereich und die Ruheräume. Im letzten Stockwerk sind neben Verwaltungs-u. Ausbildungsräume auch die moderne Leitstelle untergebracht. Nicht zu übersehen ist der große Schlauchturm der den Blickfang in der Speyrer Strasse überragt. 14 Millionen Euro kostete der Bau der ersten Feuerwache im Passivhausstandard, die Bauzeit betrug ca. 18 Monate.
  • Fahrzeugübergabe

    Am Samstag, dem 09.02.2008, feierte die Bereitschaft Handschuhsheim in Anwesenheit von den Heidelberger Stadträten Margret Dotter und Ernst Gund, dem DRK-Kreisgeschäftsführer Thomas Locher, dem Ortsvereinsvorsitzenden und Kreisbereitschaftsleiter Jürgen Wiesbeck sowie dem stv. Kreisbereitschaftsleiter Steffen Stadler , die Übergabe einer Garage und die offizielle Inbetriebnahme des aus Eigenmitteln beschafften Krankenwagen (KTW). Sample Image Bei der Garage handelt es sich um die ehemalige Feuerwehrgarage der freiwilligen Feuerwehr Handschuhsheim, welche durch deren Umzug in das neue Feuerwehrgerätehaus frei wurde. Trotz erheblichen Widerstand entschied sich die Stadtverwaltung Heidelberg dafür, der Bereitschaft die Garage zur Verfügung zu stellen. Kreisbereitschaftsleiter Jürgen Wiesbeck und Bereitschaftsleiter Claus Gutfleisch dankten in Ihren Ansprachen der Stadtverwaltung für diese Entscheidung. In Vertretung des Oberbürgermeisters Dr. Würzner überbrachte Stadträtin Margret Dotter die Glückwünsche der Stadt Heidelberg. Bei dem nun einsatzbereiten KTW 51/85 handelt es sich um den ehemaligen KTW der Rettungswache Bammental, welcher durch die Bereitschaft überholt und neu eingerichtet wurde, so dass bei entsprechender qualifizierter Besetzung das Fahrzeug nun auch für Notfalltransporte genutzt werden kann. Die Übergabe wurde mit einer kleinen Feier abgerundet.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen